„Lisa“ sucht einen Freund Maumkerin malt buntes Kinderbuch für den guten Zweck

Maumke. Juliana Schmidt aus Maumke hat ein Kinderbuch geschrieben. Farbenfrohe, selbstgemalte Bilder erzählen die Geschichte eines kleinen Mädchens mit Handicap, das auf der Suche nach einem Freund ist. Mit ihrem Hund im Gepäck reist sie bis nach Italien.
Das Buch „Lisa“ wird in etwa vier Wochen zu kaufen sein. Alle Erlöse gehen an die Vereine „Smiley-Kids“ und „Einer für Kids“.
Langeweile im Winter
„Mir war es im Winter so langweilig“, erzählt Juliana Schmidt lachend. Die 67-Jährige hat schon elf der zwölf Bilder im Buch fertiggemalt. „Mir ist das Kreative so wichtig, dann geht es mir gut“, so Schmidt weiter. Mit bunten Acrylfarben malt sie ihre Bilder.

Die Idee zu dem Buch hatte die Rentnerin bereits vor acht Jahren und auch schon damals ein erstes Exemplar erstellt. Die Texte im Buch bleiben gleich, nur die Bilder haben sich verändert.

Früher habe sie so verkrampft gemalt, meint Schmidt selbstkritisch. Heute bestimmen bunte Farben und ausgefallene Tiere ihre Bilder. Etwa zwei Bilder malt Schmidt pro Woche. „Ich arbeite unwahrscheinlich schnell. Und wenn ich einmal angefangen habe, dann will ich es auch fertig bekommen“, berichtet die 67-Jährige. Etwa zwölf Stunden malt die ehemalige kaufmännische Angestellte dann an ihren Kunstwerken.

Auch ihre eigene Geschichte habe sie zu dem Buch inspiriert: „Ich glaube jeder weiß, wie einsam man sich auch als Kind fühlen kann“. In ihrem Kinderbuch geht es um die kleine Lisa. Das Mädchen hat ein Handicap. „Früher habe ich Lisa immer mit einer Beinprothese gemalt. Aber dieses Mal nicht. Behinderungen können ja alles sein, körperlich und mental“, sagt die Künstlerin.

In dem Buch ist Lisa traurig darüber, keinen Freund zu haben. Zusammen mit ihrer Hündin Indy macht sie sich auf die Suche. Indy ist inspiriert von Schmidts 13-jähriger Labrador-Hündin, die denselben Namen trägt. Lisa baut eine Hütte, geht mit ihrem Hund spazieren und macht sich auf den Weg ans Meer. Mit einem Heißluftballon fliegt sie ins Allgäu und besucht die Alpen. Ihre Reise führt sie schließlich bis nach Italien, immer von ihrer Hündin und der Natur begleitet.
In vier Wochen fertig
Einen Freund findet das Mädchen zwar nicht, aber „wenn man auf der Suche nach einem Freund ist, findet man sich selber“, erzählt Schmidt. In vier Wochen werden die ersten Exemplare fertiggestellt sein. Das Buch lässt die Künstlerin selbst drucken. 40 Euro soll ein Exemplar dann kosten. Allein 20 Euro kostet der Druck. Der Gewinn aus dem Verkauf geht an die Organisationen „Smiley-Kids“ und „Einer für Kids“.

„Es ging mir wirklich nur um die Arbeit an den Bildern, dann macht mir das auch Spaß“, erzählt Schmidt. Auch ihre Bilder wird die Künstlerin verkaufen und den Vereinen zu Gute kommen lassen. „Ich überlege, die Bilder auch als kleine Karte zu verkaufen“, sagt Schmidt. Vorbestellungen und weitere Informationen gibt es bei Juliana Schmidt unter Tel. (02721) 82602.

Unterstützung St. Laurentius-Schule Attendorn

Die Klasse P4 der St. Laurentius-Schule in Attendorn freut sich über eine Spende des Vereins “Einer für Kids“ in Höhe von 400€. Mit den Spendengeldern wurden Utensilien angeschafft, die einigen Kindern das Essen und Trinken erleichtern. Alle Kinder freuen sich über einen I-Pad Ständer und eine neue I-Pad Hülle. Dank neuen Sanduhren und einem großen Timer wissen die Kinder der P4 jetzt genau, wie lange sie arbeiten oder spielen dürfen. Beim Brötcheneinkauf oder Botengängen können sich die Kinder ohne Sprache nun mithilfe einer Sprachbox mitteilen. Die Schülerinnen und Schüler und das gesamte Team der P4 bedankt sich bei “Einer für Kids“ für die Unterstützung. 

 

 

Unterstützung Frauenhaus

Der Verein Einer für Kids hat am 27.3.2018 für das Frauenhaus Olpe zahlreiche Tischspiele gespendet.

Die Gesellschaftsspiele für Jung und Alt, sollen den Kindern zu Gute kommen. Viele Kinder, die aus ihrer häuslichen Umgebung fliehen  mussten, haben ihre Spielmaterialien zuhause gelassen. Nun haben sie, dank der großzügigen Spende, wieder die Gelegenheit in die Spielewelt einzutauchen und Raum für Förderung durch angeleitetes Spielen zu erhalten.

Das Frauenhaus Olpe ist eine Institution des Verein Frauen helfen Frauen e.V. und bietet Schutz für 8 gewaltbetroffene Frauen und deren Kindern.Es ist das einzige Schutzhaus im Kreis Olpe und bietet eine unbürokratische Aufnahme rund um die Uhr.

Einer für Kids unterstützt Sommerferienfreizeit von Caritas-Aufwind

Der Verein Einer für Kids unterstützte nun mit 1000 € die seit über 30 Jahren bereits stattfindende Sommerferienfreizeit zum Ostseebad Stein.
Hier fuhren in diesem Jahr insgesamt ca. 60 Kinder im Alter von 10 bis 15 Jahren aus dem Kreis Olpe mit.
Alle Ferienangebote sind auf die jeweiligen Altersgruppen zugeschnitten und bieten eine abgestimmte Mischung aus Aufsicht, Betreuung und Freiheit.

Es geht vor allem darum, an den Stärken der Kinder anzuknüpfen, ihre Kompetenzen zu fördern und bei ausgiebigen Naturerlebnissen, Abenteuern oder
Spielmöglichkeiten den Umgang mit anderen zu fördern.

„Für unseren Verein Einer für Kids war schnell klar, dass wir eine solche Anfrage unterstützen und somit den Kids eine tolle Zeit an der Ostsee ermöglichen können“, so der
Vorsitzende Jörn Dettmer bei der Scheck-Übergabe mit Caritas-Aufwind Olpe Einrichtungsleitung Alexa Knorn.

Der Verein Einer für Kids aus Olpe unterstützt seit Jahren finanziell und materiell die Kinder- und Jugendarbeit im Kreis Olpe und freut sich natürlich weiterhin auf
Unterstützer und natürlich auch über entsprechende Anfragen.

 

Auf dem Foto überreicht Vorsitzender Jörn Dettmer den symbolischen Scheck an die Einrichtungsleitung Alexa Knorn.